Yousef

Archive for the ‘Credo der Woche’ Category

Alles was gut gehen kann wird gut gehen.

In Credo der Woche, Leben und so. on 01/03/2010 at 23:24

Ein Gedanke wird zu einem Wort, ein Wort wird zu einer Tat und eine Tat ist Teil der Realität. Mit einem Gedanke fing alles an. Jedes Haus, jedes Gesetz, jeder Erfolg und jeder Misserfolg. Gedanken haben unsere Realität geschaffen, so wie wir sie heute teilen, darüber besteht keinerlei Zweifel.

Den Rest des Beitrags lesen »

Nicht ohne meine „Social Future“!

In Credo der Woche, Medien, Musikindustrie on 07/02/2010 at 18:16

Was brauchen wir für die Zukunft? Die Zeit, dorthin zukommen. Nur schade, dass wir die nie haben. Morgen ist heute schon gestern gewesen und die Unterhaltungsmaschine schläft nie, darum fängt die Zukunft sogar vorhin schon an und hört nie mehr auf. Die kompetenten Kollegen und Kolleginnen aus der Social Future Gesellschaft wissen genau, wie das geht und erklären uns, dass die Zeit des Jammerns nur noch denen gehört, die keine Social Future mehr haben. Den Rest des Beitrags lesen »

Dumm ist nur, wer dummes tut.

In Credo der Woche, Leben und so., Leinwandzauberei on 24/01/2010 at 20:37

Lieutenant Dan hat die gemeinsame Shrimpkohle in Apple Aktien investiert

Auch Forrest Gump geschaut am Samstag abend? Zum achtzehnten Mal? War wieder ein Erlebnis. Ich wollte ihn eigentlich nicht sehen, aber ich konnte einfach nicht wegschalten. Und dadurch wurde mir erneut klar, dass es ein Film ist, der besser wird, mit jedem mal, den man ihn sieht. Besonders sensible Teile meiner Persönlichkeit werden angesprochen von dieser naiven Mentalität des Protagonisten, der ohne Zweifel an Richtigkeit und ohne ständige Orierntierung an seinem eigenen Vorteil immer auf der Gewinnerseite landet. Was für eine wundervolle Botschaft… Den Rest des Beitrags lesen »

Schätze uns Glücklich, Baby.

In Credo der Woche, Leben und so. on 17/01/2010 at 21:40

Vielleicht wurdest du in deinem vorherigen Leben mies bestraft, vielleicht war es Schicksal, oder war dir nur das große Glücksrad im kosmischen TV hold? Fakt ist, du kannst das hier lesen, d.h. du bist der deutschen Sprache mächtig, besitzt Internetzugang und scheinst Zeit zu haben, dich diesen Worten widmen zu können. Verglichen mit dem, was auf der anderen Seite dieser Kugel passiert, ein seltsam dimensionierter Luxus. Den Rest des Beitrags lesen »

Interpretation eines Sonntagmorgen

In Credo der Woche, Leben und so., Literarisches Roulette on 10/01/2010 at 21:50

Sie sind vorbeigejagt, die Wochen. Silvester in Berlin Filme schaun, Mund zu, Nase auf, das Jahr war um. NullNeun um die selbe Zeit standen die Sterne völlig anders, doch hat das angebrochene Jahr dazu beigetragen, die Karten zu mischen, wie Daisy die Flocken im Schneeparadies da draußen.

Sie sind vorbeigejagt, die schlechten Scherze. Prätentiöses Gewohlwolle wurde abtrainiert, Bücherwürmer gezüchtet für Anti Twitter Brain Aging Super Workouts, dazu noch ein Bisschen vegetarische Paste für das vertrocknete Champions League Abo.

Den Rest des Beitrags lesen »

Das Musik-Manifest. 5 Thesen zur Musik im Zeichen der a2n.

In Credo der Woche, Medien, Musikfernsehen, Musikindustrie, Musikmarketing on 14/09/2009 at 22:58

Musik-ManifestIn den letzten Tagen und Wochen wurde viel über ein Manifest gesprochen, das hat mich ganz unruhig gemacht. So ein Manifest, das wollte ich auch und dann steht auch die all2gethernow an, da konnte ich nicht anders und habe kurzerhand ein Musik-Manifest verfasst. Nennt es Musik-Moneyfest oder Popkomm-Ringfest. Ist mir egal. Hauptsache ihr seid nett zueinander.

Die 5 Thesen:

  1. Die digitale Befreiung hat den Wert von Musik gesteigert.
  2. Im Umgang mit Musik und seinen Fans steckt mehr Politik, als in jedem Wahlprogramm.
  3. Musik war noch nie so gut wie heute.
  4. Musik braucht keine Industrie, die Industrie braucht Musik.
  5. Wer von Musik leben will, muss leben für Musik.

Den Rest des Beitrags lesen »

Stay Real.

In Credo der Woche, Literarisches Roulette on 07/09/2009 at 08:57

Brainstorming CenterZiele sind da um zerfetzt zu werden, hat mal jemand gesagt, der mit Zielen nicht viel anfangen konnte. Lance Armstrong war es sicher nicht. Ich sicher auch nicht. Den Rest des Beitrags lesen »

Auch Blech darf glänzen.

In Credo der Woche, Leben und so. on 20/07/2009 at 09:31

Paradisische ZuständeGuten Morgen, Allerseits. Lasst uns mal tief durchatmen und vergessen, dass alles endlich ist und mehr als nur Cash, Kicks oder Titel beinhaltet. Alles ist alles. Alles geht, nix muss. Vergisst man nur leider immer genau 2 Sekunden, nachdem mans hört. Den Rest des Beitrags lesen »

Ein Bild zum Mitnehmen.

In Credo der Woche, Leben und so., Literarisches Roulette on 06/07/2009 at 09:15

regenSo ein Tag beginnt mit Sonne und am Ende regnet es aus Kübeln. Die Erwartungshaltung macht uns einen Strich durch Gelassenheit, denn wenn der Tag mit Sonne anfängt, dann soll er gottverdammtnochmal auch mit Sonne aufhören.  Dieser Umstand ist wohl sinnbildlich für ein großes Thema in diesem Leben: Demut.

Den Rest des Beitrags lesen »

Eine Frage des guten Stils

In Credo der Woche, Leben und so. on 29/06/2009 at 06:49

Freiheit im Geiste.

„Stil ist gelebtes Bewusstseins“ habe ich in irgendeinem Blog gelesen und musste zustimmen. Besonders die Erläuterung sprach mich an: „ein mensch mit stil ist ein demokratischer absolutist….

Den Rest des Beitrags lesen »